MS Andante


Saisonende 2008

BrandenburgFür längere Ausflüge hatten wir gar keine Zeit mehr, weil wir einige Kurzreisen per Auto unternahmen. Doch kurzentschlossen fuhren wir Ende September noch mit Hannelore und Micha Helm für drei Tage in die Stadt Brandenburg. Es war schon recht kühl. Der Stadtanleger gegenüber der Bauchschmerzenbrücke war auch kaum belegt. Zusammen machten wir die Runde durch die Stadt, besichtigten den Dom und was es sonst noch so gibt.

Auch Heidi und Dieter wollten mit der Rentier noch einmal in dieser Saison nach Brandenburg fahren. Wir schlossen uns als Begleitung an. Da war es schon Oktober, der Stadtanleger hatte geschlossen und Klaus meldete sich am zweiten Tag krank, eine Erkältung hatte ihn erwischt. Micha Helm und KlausSo legte er sich in die Koje, ich fuhr alleine mit dem Zug nach Berlin, um ins Theater zu gehen und kehrte anschließend schnell wieder zurück, um den armen Mann zu pflegen. Pech gehabt! Doch Montag konnte er schon wieder das Steuer in die Hand nehmen und nach Berlin mit uns fahren.

Seit Anfang November  liegt die Andante aber wieder hoch, trocken und winterfest in Werder und wartet auf das kommende Jahr. Dann wollen wir gen Westen fahren, Holland, Belgien und Frankreich einen längeren Besuch abstatten. Da muss die Andante gut vorbereitet sein.

Fazit: Auch die Saison 2008 war wieder sehr schön auf dem Wasser. Nun kommt der Winter und wir werden uns in Berlins Kulturlandschaft umsehen. So vergeht die Zeit auch schnell und Mitte April 2009 geht es wohl wieder los, wenn alles klappt wie geplant!