MS Andante

Richtung Heimat

Wir schauten morgens in den Himmel, es war sonnig, aber ziemlich kalt. Der Wind war auch ok. So starteten wir um 9 Uhr, tankten vorsichtshalber und machten uns durch den Peenestrom, vorbei an Wolgast, winkten den Krumminern andeutungsweise zu und auf dem Stettiner Haff erwischten uns dann wieder Wind und Welle. Ziemlich durchgeschaukelt landeten wir in Ueckermünde um 16 Uhr und mussten dann erst einmal die Lebensmittelvorräte auffrischen. Jetzt gibt es das geliebte Raclette und dann ab in die Koje. Morgen früh wagen wir den Trip nach Woclaw, wo wir dann ja erst einmal nicht zu erreichen sein werden. Bis dann…

Comments are closed.